Paveosub-112

  • 1 x 12" kompakter Bassreflex-Subwoofer
  • Horizontal und vertikal stackbar
  • Weltweit niedrigster 12" Bass mit nur 30 cm Bauhöhe

Der Paveosub-112 ist ein sehr kompakter Bassreflex-Subwoofer für universelle Anwendungen im mobilen Einsatz und in Festinstallationen. Mit nur 30 cm Bauhöhe ist er der niedrigste 12" Bass weltweit und kann dort eingesetzt werden, wo hoher Schalldruck und Tiefgang auf engstem Raum erforderlich ist. Durch das flache Grundmaß kann der Subwoofer kippsicher für Satellitensysteme im Betrieb mit einer Distanzstange verwendet werden. Hochkant stehend bildet er eine elegante Silhouette mit Säulenlautsprechern und Line-Array Sticks.

2 x 4 Gummifüsse an der schmalen und breiten Gehäuseseite mit jeweils gegenüberliegenden Stackingmulden garantieren einen sicheren Stand ohne zu verrutschen. Um den Paveosub-112 flach liegend und auch hochkant stehend einsetzen zu können, sind ebenfalls zwei M20 Flansche für Distanzstangen integriert und ermöglichen flexiblen Einsatz und ansprechende Optik, je nach kombiniertem Topteil.

Die Stackingmulden des Paveos sind in demselben Foodprint wie die Modular-10 liegend als Monitor. Zudem haben beide Lautsprecher ein Maß von 52 cm und bilden so auch optisch eine Einheit. Mit dieser Konstellation ergibt sich ein professioneller Drumfill, der jeden Schlagzeuger glücklich macht. Durch die kompakte Bauweise wird nicht viel Platz auf der Bühne eingenommen.

Ein extrem kräftiger Antrieb (B/L Faktor 26), des hochwertigen 12" Neodymium-Chassis, garantiert eine schnelle und präzise Signalwiedergabe mit exzellentem Ein- und Ausschwingverhalten. Der Lautsprecher verfügt über eine große und hoch belastbare 4" Schwingspule, einem ausgeklügelten Belüftungssystem und einer geringeren Power Compression als herkömmliche Basstreiber: die Endstufenleistung wird dadurch effektiver genutzt und der Wirkungsgrad bleibt auch bei dauerhafter Vollaussteuerung erhalten.

Die zwei Bassreflexschächte sind jeweils an den Seiten angebracht. Durch diese Anordnung wird ein Taumeln der zusätzlich doppelt zentrierten Membrane bei hohen Auslenkungen unterbunden, da die Luft zu allen Seiten entweicht und so einen gleichmäßigen Gegendruck erzeugt. Die Gehäusewände werden durch diese Art des Tunnelaufbaus nochmals versteift. Weitere interne Verstrebungen sorgen für höchste Stabilität und unterbinden ungewollte Resonanzen.

Die beiden großen, allseitig eingreifbaren Griffe und ein abnehmbares Frontrollenbrett machen das Handling zum Vergnügen.

Der Paveosub-112 kann auch nachträglich im Werk auf die self-powered Version mit 3-kanaligen 4 kW Endstufenmodul und DSP-Board umgebaut werden.

Ansteuerung

Der Paveosub-112 wird an einem Kanal (2.400 W/4 Ω) eines HDSP Systemverstärkers betrieben. Der Tieftöner ist in 8 Ω ausgeführt.

In den HDSP Endstufen sind Preset-Einstellungen zur Kombination mit Voice-Acoustic Topteilen enthalten.

Zwei Paveosubs können durchgeschliffen und parallel an einem Verstärkerkanal betrieben werden. An einem HDSP-12 können bis zu acht Stück, an einem HDSP-6 und HDSP-4 jeweils vier Stück und an einem HDSP-3 zwei Paveosub-112 angeschlossen werden.

Paveosub-112 Ansteuerung über HDSP-12
Paveosub-112 Ansteuerung über HDSP-12
Paveosub-112 Ansteuerung über Paveosub-112sp
Paveosub-112 Ansteuerung über Paveosub-112sp