Paveosub-112sp

  • 1 x 12" kompakter Bassreflex-Subwoofer als self-powered Version
  • 3-kanaliges 4 kW Ampmodul: 1 x 2.400 Watt + 2 x 800 Watt an 4 Ω
  • Von einem Paveosub-112sp lässt sich ein zweiter Paveosub-112 und bis zu 4 Topteile speisen
  • Manuelle DSP-Bedienung über Display, Taster und Encoder
  • Softwaresteuerung über USB- oder Ethernet-Schnittstelle
  • 80 interne Preset-Speicherplätze
  • Weltweit niedrigster 12" self-powered Bass mit nur 30 cm Bauhöhe

Bestückung
1 x 12" Neodym Langhubtieftöner mit 4" Schwingspule, gegen Feuchtigkeit imprägniert

System
Kompakter und flacher Bass-Reflex-Subwoofer

Frequenzgang
40 - 250 Hz

Abstrahlverhalten (h x v)
Omnidirektional

Anschlussimpedanz
8 Ω aktiv getrennt

Belastbarkeit LF 8 Ω
1.000 W AES, 1.500 W programm, 3.000 W peak

Wirkungsgrad 1 W/1 m
95 db

Schalldruck bei (AES / programm / peak)
125 db / 127 db / 130 db

Anschlüsse
2 x Neutrik XLR IN/OUT
2 x Neutrik NL4 Speakon OUT, 1+/- HF, 2+/- LF
2 x Neutrik Powercon IN/OUT
1 x USB, 1 x Ethernet

Griffe
2 x Griffmulden

Gummifüße
8 Stück, jeweils 4 Stück an einer flachen und schmalen Seite mit gegenüberliegenden Stackingmulden

Beschläge
2 x M20 Aufnahmeflansch für Distanzstange
2 x Laschen für frontseitig abnehmbares Rollenbrett

Gehäuse
30 und 15 mm Birkenmultiplex, CNC gefräst, vernutet und verschraubt

Oberfläche
Schwarzer Warnex Strukturlack RAL-9005, 2-fach lackiert, Oberfläche ausbesser- und restaurierbar
Optional sind innerhalb weniger Tage andere Oberflächenfarben nach RAL-Tönen möglich

Gitter
Verzinktes und schwarz gepulvertes Wabengitter RAL-9005, 10 mm Akustikschaum hinter Gitter, Frontlogo
Optional sind andere Gitterfarben in RAL-Tönen lieferbar sowie verchromte Frontgitter mit oder ohne hinterlegtem Schaum
Für No-Branding Installationen lässt sich das Frontlogo auf dem Gitter rückstandslos entfernen

Maße / Gewicht
300 (H) x 520 (B) x 485 mm (T) / 27,5 kg

Internes 3CH Endstufenmodul

Verstärkerart
3rd Generation Class D - Frequenzbandbreiten PWM Modulation mit der extremen niedrigen Verzerrung

Verstärkerleistung CH1
1.580 W/8 Ω, 2.400 W/4 Ω

Verstärkerleistung CH2 und CH3
200 W/16 Ω, 450 W/8 Ω, 800 W/4 Ω

Endstufengain
CH1 32 db, CH2/3 26 db

Signal-Rausch-Verhältnis
>120 db (A-Bewertet, 20 - 20.000 Hz, 8 Ω)

Dämpfungsfaktor
>1.000 (8 Ω, 1 kHz)

Klirrfaktor
THD+N < 0,05 % (20 - 20.000 Hz, 8 Ω )

Schutzschaltungen
Einschaltstrombegrenzung
Schutzschaltung gegen Ein- und Ausschalttransienten
Intelligenter Netzsicherungsschutz
Unter- und Überspannungsschutz
DC- Schutz der Ausgänge
Eingangslimiter und Peaklimiter
Schutz der Transistoren vor thermischer Überlastung

Stromversorgung
Intelligentes, reguliertes, hocheffizientes Schaltnetzteil mit automatischer Spannungserkennung:
Umschaltung zwischen 120/230 V 50/60 Hz, keine EU und US Version notwendig, weltweit einsetzbar zwischen 85 - 268 V Spannungsbereich

Internes DSP Lautsprecher-Management-System

Manuelle Bedienung
Display, Taster und Encoderrad

Bediensprachen
Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch

Softwareschnittstellen
Bi-direktionale Verbindung in Echtzeit über USB oder Ethernet

Steuerbare Einheiten
Bis zu 128 self-powered Lautsprecher/HDSP-Systemverstärker

Software
Konfiguration und real-time monitoring über VA-WLAN Remotesoftware für PC und Mac

Speicherplätze
80 Presets

Prozessor
64 bit, 96 kHz sample rate

Dynamikumfang
120 db

Maximaler Eingangslevel
+ 23 db

Latenz
0,5 ms

Routing
2-input Mixer erlauben flexibles Routing auf jeden Ausgang

EQ Filter
20 parametrische EQ-Filter je Weg, jeder Filter kann als Bell, Shelving, Notch, oder Allpass Filter eingestellt werden

X-Over
Butterworth, Bessel, Linkwitz-Riley

Limiter
Je Ein- und Ausgang

Delay
Bis zu 270 m je Kanal Eingangsseitig
Ausgangsseitig kurze Delay Sektion für Laufzeitausgleich der Lautsprecherwege (LF Chassis zu HT Treiber)

Phase
Stufenlos einstellbar

Sonstiges
Real Time Meterbridge on PC
Bildung von Gruppen zum gleichzeitigen Einstellen aller zusammen gefasster Lautsprechertypen
Impedanzmessung und Überwachung der angeschlossenen Treiber je Endstufenkanal (Linienüberwachung)
Temperaturmessung der Endstufensektion
Display Dimmung und Abschaltung per Software
Standby-Schaltung des Endstufenmoduls per Software
Passwortschutz mit Abstufung der Sektionen (feste Werkseinstellung/Userebene für Techniker/Komplettschutz)