Subhorn-115

  • 1 x 15" skalierbarer, weitragender und kompakter Hybridhornbass
  • Speakonbuchsen im Frontgitter für optimale Verkabelung von cardioiden Bassarrays
  • Horizontal und vertikal stackbar

Das Subhorn-115 ist ein Hybrid-Hornbass mit einem hochwertigen 15" Langhub-Neodym-Chassis.

Dieser universelle und weit skalierbare Hochleistungsbass bietet besonders exzellente Klangeigenschaften bei kompakten Abmessungen.

Mit dem extrem kräftigen Neodymantrieb (B/L Faktor 28) reproduziert der Subwoofer tiefe Frequenzen sauber und akkurat und erzeugt dabei gleichzeitig starken, druckvollen Kickbass ohne zu mulmen. Ein sauberes Ein- und Ausschwingverhalten erlaubt eine hohe obere Trennfrequenz und somit Ankopplung an nahezu jedes Topteil.

Das Subhorn-115 wird in linker und rechter Ausführung geliefert. Die Bässe werden so zusammengestellt, dass sich eine große Hornöffnung und damit eine optimale Ankopplung des Schallfeldes und höherer Wirkungsgrad ergibt.

Durch eine Hybride Konstruktion erzeugt ein Subhorn alleine bereits genug Tiefbass. Es ist keine Mehrfachaufstellung (Stacking) von Bässen erforderlich, wie bei herkömmlichen Hörnern, um tiefe Frequenzen wieder geben zu können. Dennoch profitiert das Subhorn-115 vom Stackingeffekt einer Hornkonstruktion und erweitert mit jedem zusätzlichen Bass die erreichbare untere Grenzfrequenz.

Die Stapelmulden und Füße am Gehäuse lassen horizontales und vertikales Stacking zu und garantieren einen sicheren Stand ohne zu verrutschen. Der Bass kann flach liegend oder hochkant stehend betrieben werden. An zwei Gehäuseseiten sind M20 Distanzstangeflansche eingebaut.

Mit den 6 runden Griffen ist der Bass auch von einer Person alleine zu handhaben und damit äußerst skalierbar: für kleine Veranstaltungen als Satellitensystem mit Distanzstange und Topteil, oder für mehrere 10.000 Personen in großen Stacks meistert das Subhorn-115 alle Beschallungsaufgaben.

Das abnehmbare Frontrollenbrett erleichtert den Transport. Die abgenommen Rollenbretter sind ineinander stapelbar.

Im Lautsprechergitter stehen zusätzlich zum rückwärtigen Anschlussfeld noch zwei Speakonbuchsen zur Verfügung. Diese dienen zur frontseitigen, bequemen Verkabelung wenn der Bass unter Bühnenpodesten steht oder zum Verkabeln von umgedrehten Bässen in cardioiden Bassarrays. Dadurch sind keine Kabel von der Publikumsseite zu sehen. Die Belegung der frontseitigen Speakonbuchsen kann auf einer Platine hinter dem Gitter von standardmäßig 2+/2- auf 1+/1- geändert werden, so dass cardioide Bassarrays einfach mit einem 4 poligen Kabel durch geschliffen werden können. Die Anschlussbuchsen im Gitter sowie die rückseitige Durchschleifbuchse sind mit Gummiabdeckkappen gegen Feuchtigkeit geschützt.

Durch eine große 4" Schwingspule und aufwändige Belüftungsöffnungen im Magnetsystem ist das Chassis hoch belastbar, führt die Wärme optimal ab und hält die Powercompression gering. Anders als bei herkömmlichen Basshörnern, ist das 15" Chassis im Subhorn invertiert eingebaut. Die Membrane arbeitet auf das geschlossene Gehäusevolumen und das Magnetsystem sitzt im Luftstrom und kühlt sich durch den Hub selbst.

Die Subhorn-115 kann auch nachträglich im Werk auf die self-powered Version mit Endstufenmodul und DSP-board umgebaut werden.

Ansteuerung

Das Subhorn-115 wird an einem Kanal (2400 W/4 Ω) des HDSP-12 Systemverstärkers betrieben.

Der Tieftöner ist in 8 Ω ausgeführt.

Im HDSP-12 sind Preseteinstellungen zur Kombination mit allen Voice-Acoustic Topteilen enthalten. Ebenfalls stehen Presets für cardioide und endfire Bassarrays zur Verfügung.

Zwei Subhörner können durch geschliffen und parallel an einem Verstärkerkanal betrieben werden. An einem HDSP-12 können bis zu acht Stück Subhorn-115 angeschlossen werden.

Subhorn-115 Ansteuerung über HDSP-12
Subhorn-115 Ansteuerung über HDSP-12
Subhorn-115 Ansteuerung über Subhorn-115sp
Subhorn-115 Ansteuerung über Subhorn-115sp