Paveosub-218

  • 2 x 18" Bassreflex-Subwoofer
  • Der Anti-doppel-18ner: Impulstreue- und detaillierte Tieftonwiedergabe
  • Speakonbuchsen im Frontgitter für optimale Verkabelung von cardioiden Bassarrays
  • Polyurea Beschichtung, optionale RAL Farben (Warnex Strukturlack)
  • Einfaches Handling und leichtes stacken durch optimierte Griffposition
  • Hochkant stehend kompatibel zum Ikarray-12 mit Stackingplatte oder OPER-Frame
  • Flach liegend und hochkant stehend zu betreiben
  • Anschlussfeld vertieft angebracht
  • Truckmaß zu allen 3 Seiten

Der Paveosub-218 ist ein heavily-vented Bassreflex-Subwoofer für höchste Ansprüche im mobilen Einsatz und in Festinstallationen.

Bestückt mit zwei Premium 18“ Neodym-Chassis ist er in der Lage einen tiefreichenden und gleichzeitig dynamischen hohen Schalldruck zu erzeugen. Eine geringe bewegte Masse sorgt zusammen mit einem kräftigen Neodym-Antrieb für eine schnelle und präzise Signalwiedergabe mit exzellentem Ein- und Ausschwingverhalten und ist vielen anderen 18“ Konstruktionen klanglich überlegen. Das Chassis verfügt über eine große und hoch belastbare Schwingspule, einem ausgeklügelten Belüftungssystem und einer geringen Powercompression.

Die großzügig dimensionierten Bassreflex-Schächte sorgen für bestmögliche Effizienz und verhindern störende Strömungsgeräusche bis in den Grenzbereich. Viele Aussteifungen und Streben unterdrücken Gehäuseresonanzen, erhöhen die Rückwärtsdämpfung und machen den Paveosub-218 extrem robust und zu einem idealen Touringbass.

Die 8 optimierten, allseitig einfassbaren Griffe mit Wasserablauf gewährleisten einfaches, rückenschonendes Handling beim Transport und Stacken. Der Paveosub kann flach liegend und hochkant stehend eingesetzt werden. Er verfügt dazu an zwei Seiten über Füße mit gegenüberliegenden Stapelmulden und zwei M20 Distanzstangenflansche.

Hochkant ergibt sich eine 60 cm Systembreite zum Ikarray-12 Line-Array und damit optisch und mechanisch eine elegante Einheit. Die Stapelmulden sind passend zu den Füßen des Ikarray OPER-frames und des Ikarray Ground-Stacking-Boards.

In dem stabilen Lautsprechergitter stehen zusätzlich zum rückwärtigen Anschlussfeld noch zwei Speakonbuchsen zur Verfügung. Diese dienen zur frontseitigen Verkabelung wenn der Bass unter Bühnenpodesten steht oder zum Anschluss von umgedrehten Bässen in cardioiden Bassarrays. Die Anschlussbuchsen im Gitter sowie die rückseitige Durchschleifbuchse sind mit Gummiabdeckkappen gegen Feuchtigkeit geschützt.

Zum einfachen Transport gibt es drei Optionen:

  • mit rückwärtigen 100 mm Lenkrollen (16 x M6 Montagepunkte integriert)
  • mittels des stapelbaren single-Frontrollenbrettes, das mit Butterfly-Verschlüssen befestigt wird
  • als gestapeltes Stack mit bis zu 3 Subs auf einem Rollendolly

Der Paveosub-218 kann auch nachträglich im Werk auf die self-powered Version mit 4 kW Endstufenmodul und DSP-Board umgebaut werden.

Ansteuerung

Der Paveosub-218 wird an einem Kanal (2.400 W/4 Ω) des HDSP-12, HDSP-6, HDSP-4 oder HDSP-2 Verstärkers betrieben.

Ein Tieftöner ist in 8 Ω ausgeführt, somit ergibt sich eine Anschlussimpedanz von 4 Ω.

In den HDSP-Verstärkern sind Preseteinstellungen zur Kombination mit Voice-Acoustic Topteilen enthalten. Ebenfalls stehen Presets für cardioide und endfire Bassarrays zur Verfügung.

An einem HDSP-12 können bis zu vier und an einer HDSP-6, HDSP-4 oder HDSP-2 bis zu zwei Paveosub-218 angeschlossen werden.

Paveosub-218 über HDSP-12
Paveosub-218 über HDSP-12
Paveosub-218 über HDSP-6, HDSP-4 oder HDSP-2
Paveosub-218 über HDSP-6, HDSP-4 oder HDSP-2